Jetzt den Garten fit für den Frühling machen

Gartengestaltung

 

 

Auch wenn der Winter das Land noch fest im Griff hat, ist es bereits Zeit, sich Gedanken zu machen, wie der Garten fit für den Frühling werden kann. Gerade an kalten Winderabenden hat man die Zeit zu überlegen, ob man _x0008_Veränderungen machen will und wie diese aussehen könnten. Der Frühling kommt schnell genug und um so besser ist es, wenn man seine Planungen so bald wie möglich beginnt.

 

Wunschliste erstellen

Als erstes sollte man aufschreiben, wie der Garten im Frühling und im Sommer sowie im Herbst aussehen soll. Will man einen “Steingarten bauen” (http://www.t-online.de/heim-garten/garten/id_68264664/gartenarbeit-im-fruehjahr-gartenbeet-und-rasen-richtig-duengen.html)  oder in jeder Jahreszeit andere Blumen haben? Wäre eine Naturwiese mal etwas Neues und Außergewöhnliches?  Wer vorhat sich eine Gartenhütte zuzulegen kann schon mal rausgehen und ausmessen, wieviel Platz vorhanden ist. Wollen sie einen Teich anlegen, können Sie ebenfalls mit Schablonen schon mal schauen, wie der sich von der Fläche her einfügen würde.

 

Einkaufsliste

Ist die Wunschliste fertig geht es daran nachzuschauen, was man alles einkaufen muß. Oftmals kann man im Winter einige Schnäppchen in Baumärken machen. Bei Pflanzenzwiebeln sollte man schauen, wie lange haltbar sie sind. Am besten ist es “sie schon im Herbst zu pflanzen” (https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Blumenzwiebeln-im-Herbst-pflanzen,zwiebelblumen108.html)  und direkt nach dem Kauf.  Auf jeden Fall müssen sie trocken und dunkel gelagert werden, damit sie nicht schon im Winter sprießen.

 

Geräte prüfen

Nichts ist so ärgerlich wie wenn man sich an die Arbeit machen will und die Geräte sind nicht bereit. Schaufeln sind verrostet, dem Rechen fehlen ein paar Zacken, der Rasenmäher startet nicht. Am besten ist es natürlich alle Werkzeuge schon beim Beenden der Gartensaison zu überprüfen und ordentlich gewartet einzulagern. Dennoch ist ein kleiner Checkup in den letzten Wintermonaten kein Fehler. Das betrifft auch Gartenhandschuhe, Plastiksäcke, und auch eine eventuell vorhandene Bewässerungsanlage. Wenn sie bereits einen Gartenteich haben sollten sie die Pumpen reinigen und nachschauen, ob alle Pflanzen noch gut aussehen. Bisweilen muss auch etwas Bodensatz aus dem Teich geholt werden. Denken sie aber daran das nur zu machen wenn keine Fische im Teich sind, sie würden diese sonst aus dem Winterschlaf aufwecken.

 

Informationen einholen

Noch ist kein Gärtner vom Himmel gefallen und es kann niemals schaden etwas schlauer zu werden. Wenn Sie im Winter Zeit haben können sie in Magazinen und Online-Seiten nachlesen, welche Trends es gibt für die nächste Saison. Sie werden aber auch eine Menge hilfreiche Tipps rund im die Gartengestaltung und das Pflegen des Gartens bekommen. Immer mehr andere Gärtner nehmen auch Videos auf, die bestimmte Techniken genau und Schritt für Schritt erklären, so dass sie diese genau nachvollziehen können.

 

Nutzen Sie die Zeit, bevor es im Frühling sie richtig losgeht, denn dann werden Sie genügend Arbeit haben und Sie werden froh sein, einiges bereits vorbereitet zu haben und einige Einkäufe bereits getätigt zu haben.